• 001-slogan-sepp.png
  • 002-slogan-365.png
  • 003-slogan-blsv.png
  • 004-slogan-jhp.png
  • 005-slogan-lernanstoss.png
  • 006-slogan-ipreis.png
  • 007-slogan-psd.png
  • 008-slogan-zeichen-setzen.png
  • 009-slogan-phineo.png
  • 010-slogan-dosb.png

(30.06.2016) Wir haben einmal nachgeschaut, wie günstig Kinder und Jugendliche in Würzburger Vereinen Fußball spielen können. Dabei haben wir festgestellt, dass wir für Fußballkids der günstigste Mehrspartenverein in der Stadt sind. Mit € 4,50 pro Monat gibt es den ganzen Service unseres Vereins zum Preis eines HappyMeals.

Read More: In keinem Mehrspartenverein kicken Kinder günstiger

(19.06.2016) Gemeinsam mit dem 1. FC Nürnberg Mädchen- und Frauenfußball bietet das Nachwuchsförderzentrum Unterfranken (NFZ) der Universität Würzburg auf dem Sportgelände der Heuchelhof-Dragons den Spielerinnen der Jahrgänge 2000 bis 2005 ein Probetraining an.

Am Montag, den 27. Juni 2016 können Spielerinnen der Jahrgänge 2004 und 2005 für die U13 sowie 2000 bis 2003 für die U17 Juniorinnen auf dem Sportgelände des NFZ-Partnervereins SC Heuchelhof an einem Probetraining des 1. FC Nürnberg teilnehmen. In der 90-minütigen Einheit bietet der Frauenclub den Spielerinnen aus der Region die Möglichkeit, das Leistungsniveau der Juniorinnen-Bundesliga kennenzulernen und sich über eigene Perspektiven im hochklassigen Fußball zu informieren.

„Neben den wichtigen und richtigen Gedanken des NFZ, die Entwicklung und die Ausbildung der Mädchen eigenständig zu betrachten und nicht nur die Methoden der Jungen zu kopieren, sehen wir im Bereich Mädchenfußball ein enormes Potential für den nordbayerischen Raum. Damit dieses Potential gefördert wird, freuen wir uns auf das gemeinsame Sichtungstraining und einer weiteren Vernetzung“, sagt Heinz Seidler, Vorstand beim 1. FC Nürnberg Mädchen- und Frauenfußball. Spielerinnen, bei denen der Club Potenzial sieht und für die es noch nicht ganz reicht, erhalten die Möglichkeit, in die U13- und U17-Leistungsteams des Nachwuchsförderzentrums aufgenommen zu werden. Dort werden die Spielerinnen nach der Ausbildungsphilosophie des Clubs und des NFZ optimal auf den Sprung in den hochklassigen Fußball vorbereitet.

Das Nachwuchsförderzentrum an der Universität Würzburg fördert bereits im dritten Jahr talentierte Nachwuchsspielerinnen und ist damit bayernweit einzigartig. „Wir können durch unsere wissenschaftliche Begleitung zeigen, dass viele Leistungsvereine wie unser Partnerverein aus Nürnberg unser neuartiges Konzept überzeugend finden“, ist Prof. Heinz Reinders, einer der Leiter des NFZ, vom eigenen Ansatz überzeugt. Die Idee, gute Spielerinnen nicht bei den Jungen, sondern in Mädchenteams zu fördern, werde sich mittelfristig durchsetzen. Mit dem Probetraining in Kooperation mit dem Club soll hierzu ein weiterer Baustein zur Förderung der Mädchen etabliert werden.

Ort: SC Heuchelhof, Berner Str. 5, 97084 Würzburg
Zeit: 27. Juni 2016, 18:30 Uhr
Anmeldung zum Probetraining unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(15.06.2016). Der Radiosender Bayern 1 war bei unserem Projekt Football-Friends um zu zeigen, wie die Integration von Menschen mit Fluchterfahrung gut gelingen kann. Den Radiobeitrag haben wir für euch live mitgeschnitten, mit dabei unser Vorstand Eugen Ungefuch und unsere Jugendleiterin Julia Lunze. 

(13.06.2016) Die Europameisterin und gebürtige Würzburgerin Lena Lotzen hat überraschend und kurzfristig dem Mädchenfußball des SC Heuchelhof einen Besuch abgestattet. Die Meisterspielerin vom FC Bayern München stand den Spielerinnen Rede und Antwort und gab zahlreiche Autogramme.


Lena Lotzen überrascht die Fußballmädchen des SC Heuchelhof mit ihrem Besuch

Es war etwas ganz Besonderes für die Nachwuchsspielerinnen der Hechelhof-Dragons, als ihr großes Vorbild mit einem Mal vor ihnen auf dem Platz stand. Ganz spontan hatte sich die Nationalspielerin zu einer Stippvisite beim Stadtteilverein entschieden und so den mehr als 70 Fußball-Mädchen eine große Freude bereitet. Fast zwei Stunden nahm sich Lena Lotzen für die Spielerinnen Zeit und beantwortete bereitwillig die Fragen der Mädchen. Was ihr Lieblingsessen sei und welche Position sie gerne spielt wollten die Kinder ebenso wissen wie ihre Lieblingsfarbe und ihre schönsten Momente als Fußballerin. Auf die Frage, ob sie ein Autogramm von Lionel Messi habe, entgegnete die schlagfertige Stürmerin, dass sie keines habe, aber Messi sicherlich eines von ihr.

Die Heuchelhof-Dragons sichten gemeinsam mit dem Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen an jedem Montag bis Mitte Juli talentierte Spielerinnen der Jahrgänge 2000 bis 2004 für die Leistungsteams der Saison 2016/17. Jetzt anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Bei der Fragerunde und dem Fotoshooting zeigte sich Lena Lotzen gut gelaunt und gab geduldig Autogramme für die zahlreichen Spielerinnen. Auch für Leonie Maier war ein Autogramm dabei. Allerdings war damit nicht die Teamkollegin von Lena Lotzen gemeint, sondern die namensgleiche Spielerin der Heuchelhof-Dragons. Ihr wie allen anderen Mädchen gab sie als Tipps mit auf den Fußball-Weg, sich nicht beirren zu lassen und intensiv und diszipliniert an der Erreichung der eigenen Ziele zu arbeiten. Mit einigen Kostproben ihres Könnens beeindruckte sie den Nachwuchs sichtlich und hat ihnen einen überraschende, sehr schönen Nachmittag geschenkt.

Top